Suche

18.05.2024 - Vorverkauf für Schuljahresabschlusskonzert des Jugendchores startet

Vor den Sommerferien lädt der Jugendchor Großenhain-Reinersdorf-Ebersbach traditionell zu seinem Schuljahres-Abschluss-Konzert ein – in diesem Jahr am So, 16. Juni, 17.00 Uhr in die Marienkirche Großenhain.

Der Chor blickt zurück auf ein Schuljahr voller Musik (15 Auftritte, u.a. beim Kirchenmusik-Festival „fides cantat“ in Torgau und Wittenberg) und schaut voraus auf mehrere Chorreisen: im Juni geht es nach Polen, im September nach Guatemala, Belize und Mexico sowie im kommenden Februar noch einmal nach Mexico.

Nun aber ein Novum: erstmals arbeitet der Jugendchor mit der Elbland Philharmonie Sachsen zusammen: Mit Orchester und Band wird im Schuljahresabschluss-Konzert das Musical „Schöpfung, … drum Menschen, lasst das Warten nicht“ von Chorleiter Stefan Jänke aufgeführt.

Die konzertante Aufführung des ca. halbstündigen Werks wird flankiert von „Songs für eine bessere Welt“. Freuen Sie sich also nicht nur auf mitreißende Musical-Melodien, sondern auch auf Hits von Nickelback (When We Stand Together), Die Ärzte (Schrei nach Liebe), Michael Jackson (Man in The Mirror), Die Prinzen (Krone der Schöpfung) u.a.

Eintrittskarten können im Vorverkauf in Großenhain an der Kasse am Schloss, im DDV-Lokal auf dem Frauenmarkt, im Schützenhaus sowie HIER online erworben werden.

Eintritt voll: 12 EUR, ermäßigt (SchülerInnen/Studierende/Schwerbeschädigte): 10,- EUR

Abendkasse: 15 EUR, ermäßigt 13 EUR

freier Eintritt bis zum 14. Geburtstag

freie Platzwahl, Einlass 30 min vor Konzertbeginn

Der Chor dankt seinen Trägern – dem Gymnasium Großenhain, der Kupferbergschule und der Oberschule Ebersbach sowie der Kirchgemeinde Ebersbach – für die Unterstützung.

28.04.2024 - Sonntag Kantate mit viel Musik

Zum Sonntag Kantate (zu Deutsch „Singet“) gestaltete der Eltern-LehrerInnen-Ehemaligen-Chor den Gottesdienst in Reinersdorf (in dem auch eine Taufe stattfand) musikalisch.

Auch die Jubelkonfirmationen in Reinersdorf und Ebersbach am 2. bzw. 9. Juni jeweils 14 Uhr werden von diesem Chor umrahmt.

 

27.04.2024 - Pflege der Aufforstungsfläche in Zabeltitz

Um die Nagerpopulation zwischen unseren Bäumen in Schach zu halten, haben wir Ansitzstangen für Greifvögel aufstellen können – Danke für die Hilfe an Swen Blobel von der Biotopbrücke Bieberach.

Nebenher haben wir einen Totholzhaufen angelegt, der Lebensraum für Flora und Fauna sein wird.

Für das demnächst wieder anstehende Gießen ist auch alles bereit!

Danke an die HelferInnen aus Jugendchor, Eltern-LehrerInnen-Ehemaligen-Chor und Kirchenchor Wantewitz!

 

21.04.2024 - Konfirmation mit viel Musik

Bei uns sind die Konfirmationen traditionell musikalisch reiche Gottesdienste – der Jugendchor gestaltete die diesjährige in Niederebersbach mit ganz unterschiedlicher Musik.

Ein Choral aus den „Ebersbacher Orgelbüchern“ (der vor 275 Jahren hier amtierende Organist hatte genau notiert, wie er die Gemeindelieder spielte) war dabei, ein Taufpsalm, ein Fürbitt-Ruf und weitere frische populäre Chormusik.

20.04.2024 - Biotopbrücke Bieberach unterstützen

SängerInnen aus Jugendchor und Eltern-LehrerInnen-Ehemaligen-Chor sowie Angehörige trafen sich am 20.4. für einen Arbeitseinsatz für die Biotopbrücke Bieberach.

Insgesamt 45 Leute halfen dabei, dieses Stück Land inmitten der Agrarwüste weiter zu renaturieren: Reisighaufen, Strauchinseln und Feldsteinhaufen wurden rund um künstliche Wasserlöcher neu angelegt.

U. a. wurden dabei 18 Tonnen witterungsresistenter Naturstein (gespendet und antransportiert von der Tieku Mühlbach GmbH) in 10 auf dem Gelände verteilte Haufen umgesetzt, die verschiedensten heimischen Arten als Lebensraum dienen werden.

Ausführliche Informationen finden sich HIER.

Vielen Dank für die großartige Beteiligung der zahlreichen HelferInnen!

20.03.2024 - Sunday For Future - praktisch

Für Sa, 20. April laden wir gemeinsam mit dem Jugendchor Großenhain-Reinersdorf-Ebersbach und den Initiatoren des Projekts zu einer praktischen Sunday-For-Future-Aktion ein: Wir unterstützen die Biotopbrücke Bieberach mit einem Arbeitseinsatz.

Was getan werden soll, seht ihr auf den Fotos anbei, ebenso, was man mitbringen soll.

Beginn ist 9.00 Uhr – egal welches Wetter herrscht.

Getränke und Imbiss stehen bereit!

Bitte zur Aktion anmelden bei Stefan Jänke (stefan.jaenke@t-online.de, Tel.03522-310436).

Wir danken der Agrargenossenschaft Ebersbach und der TieKu Mühlbach GmbH für die freundliche Unterstützung.

17.03.2024 - Weiterbildung: ChorLeiCa

Zwei SängerInnen aus dem Jugendchor nehmen aktuell ein Weiterbildungsangebot der Deutschen Chorjugend wahr: sie erwerben die ChorLeiCa – ein chorspezifisches Pendant zur JuLeiCa (JugendLeiterCard).

In einer 15köpfigen Gruppe lernen die TeilnehmerInnen dieser Weiterbildung an drei Wochenenden nicht nur musikalische Grundlagen der Chorleitung (Musiktheorie, Dirigieren). Sie befassen sich auch mit sozialpädagigischen Themen, mit Organisation etc. – halt mit allen Themen, die im Chor-Alltag relevant sind.

Wir danken der Sächsischen Chorjugend für einen Zuschuss zu den Fahrtkosten.

16./17.03.2024 - Sunday For Future 7

Vier Chöre beteiligten sich an der neusten Ausgabe von Sunday For future: 80 SängerInnen kamen jeweils am Sonnabend, 16. und Sonntag, 17. März  zusammen, um in der Kirche von Niederebersbach und in der Marienkirche Großenhain den musikalischen Rahmen für vier Fenster zu Nachhaltigkeitsthemen zu liefern: Kirchenchor Wantewitz, Eltern-LehrerInnen-Ehemaligen-Chor, Kleine Kurrende Reinersdorf, Chorklassen der 1. Grundschule.

Dass GrundschülerInnen bei dieser Veranstaltungsreihe mitwirken, war ein Novum. Sie sangen nicht nur, sondern sie hatten auch Vorträge vorbereitet, die im Rahmen eines „Forschertags“ an der 1. Grundschule und im Chorunterricht entwickelt wurden. Ausgehend von einem Mitmach-Lied fragten die Kinder, ob es ne gute Idee wäre, Mücken – diese lästigen Plagegeister – auszurotten. Und: muss Massentierhaltung wirklich sein?

Dr. Fanny Paschek stellte sich und die Hintergründe ihrer Arbeit als neue Klimaschutzmanagerin der Stadt Großenhain vor.

Swen Blobel berichtete vom Naturschutzprojekt seiner Familie, dass der Jugendchor und weitere Akteure aus dem Netzwerk Kinderchöre am 20. April mit einer Mitmach-Aktion unterstützen werden.

Wir danken der Diakonie Meißen für ihre Unterstützung!

14.03.2024 - Jugendchor feiert

Nach anstrengenden zwei Wochenende (Probenlager, Konzertreise) feierte der Jugendchor! Eingeladen waren auch Eltern und Geschwister (die vielleicht später auch mal ChorsängerInnen sein werden…).

Im Albertreff wurden zuerst Wunschlieder gesungen – jede Stimmgruppe, die Eltern und die Kinder durften sich etwas aus der Mappe wünschen. Danach wurde gespeist: Pizza, Schoko-Weihnachtsmänner (es war ja quasi die verspätete Weihnachtsfeier…) und – wie immer beim Jugendchor – Bionade!

Anschließend wurde der Startschuss für das neue dreiteilige Mexico-Projekt gegeben, dass den Chor bis Mitte 2025 beschäftigen wird (siehe Termine).

Ein Grußvideo fand prompt seinen Weg nach Mexico zum „Coro Juvenil Domus Artis“.

Zum Schluss muss noch trainiert werden. Luftballon-Handball. Auf die anstehenden Länderspiele wollen natürlich alle gut vorbereitet sein 😉

10.03.2024 - Jugendchor reiste elbaufwärts

Für das Festival „fides cantat“ gab es Bewerbungen von 40 Chören – die unseres Jugendchores war erfolgreich und so reiste der Chor am 9. und 10. März nach Torgau und Wittenberg, an die Stätten, wo sich vor 500 Jahren die evangelische Kirchenmusik ausbreitete.

Mit einem Programm unter dem Titel „Aktuelle Musik“ machte es der Chor wie seinerzeit Luther und holte die Musik von der Straße in die Kirche und stellte sie der altehrwürdigen Kirchenmusik gegenüber.

Im Gepäck waren auch Choräle aus dem „Ebersbacher Orgelbuch“, eine Renaissance-Motette von Johann Walter junior, dem Sohn des evangelischen Urkantors Johann Walter, sowie das Musical „Schöpfung… drum Menschen, lasst das Warten nicht“ von Chorleiter Stefan Jänke in einer konzertanten Fassung.

Der Chor sagt danke für die herzliche Gastfreundschaft in beiden Städten!

Eine ausführliche Bildreportage findet sich HIER und HIER!

05.03.2024 - demnächst: Sunday For Future

Mit dem Format „Sunday for Future“ gestalten die Kirchgemeinden Großenhainer Land und Ebersbach gemeinsam als Kooperationspartner im „Netzwerk Kinderchöre in der Großenhainer Pflege“ zweimal jährlich eine Veranstaltung zum Thema „Nachhaltigkeit“.

Im März wird die siebte Auflage zu erleben sein, die wiederholt auch von der Diakonie Meißen als Netzwerk-Kooperationspartner unterstützt wird.

Sa, 16.03. 17.00 Uhr Kirche Niederebersbach

So, 17.03. 10.30 Uhr Marienkirche Großenhain

In der Veranstaltung werden „Fenster“ geöffnet, die den Blick auf Themen in Bezug zu Nachhaltigkeit ermöglichen:

Die neue Klimaschutzmanagerin der Stadt Großenhain wird ihr Aufgabengebiet vorstellen.

Swen Blobel erzählt über das Naturschutzprojekt seiner Familie (www.biotopbruecke-bieberach.de).

Erstmals werden sich auch Kinder beteiligen: An der 1. Grundschule gibt es den „Forscher-Tag“: dabei stellen Kinder besondere Fragen, die sie bewegen. Und versuchen natürlich auch, sie zu beantworten! Ausgewählte Resultate dieses Forscher-Tages werden nun auch außerhalb der Schule präsentiert.

Und nicht nur das – die Kinder, die zu den Chorklassen der 1. Grundschule gehören, werden sich gemeinsam mit der Kleinen Kurrende Reinersdorf auch musikalisch einbringen, denn „Sunday For Future“ ist eine grundmusikalische Veranstaltung!

Neben dem Kinderchor werden auch der Kirchenchor Wantewitz und der Eltern-LehrerInnen-Ehemaligen-Chor des Netzwerks Kinderchöre beteiligt sein. Und natürlich darf das Publikum auch mitsingen!

03.03.2024 - Jugendchor probt am Wochenende

Das alljährliche Probenwochenende führte den Jugendchor nach Schmiedeberg – ins Martin-Luther-King-Haus.

Herzlicher Dank an den Sächsischen Musikrat, der das Wochenende finanziell unterstützte!

Neue Stücke und das Aufpolieren des Konzertprogramms für das „fides cantat“ standen auf dem Plan. Beides: Check!

Unter anderem wagte sich eine kleine Gruppe an für uns ganz untypische Musik: eine Renaissance-Motette.

Statt Einsingen machten wir am Morgen wie schon beim StarterWochenende  ein „dance warm up“.

Bewegung – diesmal an der frischen Luft – war am Samstag Nachmittag angesagt (der obligatorische Spaziergang zu den Pferden).

Und am Abend flimmerte ein Chormusik-Film über die Leinwand!

07.01.2024 - Kooperation im Kirchspiel

Eltern-LehrerInnen-Ehemaligen-Chor (Leitung: Stefan Jänke) und Kirchspielchor Süd (Leitung: Veit Martin) freuten sich über eine gut gefüllte Radeburger Kirche zum gemeinsamen Weihnachtskonzert.

Eine Hälfte des Konzerts bestritten beide Chöre gemeinsam (u.a. einen Schütz-Doppelchor und eine Buxtehude Kantate mit Kammerorchester und Solisten), dazu steuerte jedes Ensemble aus seinem Repertoire eine eigene Note bei.

Der Beifall des Publikums war den AkteuerInnen gewiss!

Und sicher werden sich aus dieser kirchgemeinde-übergreifenden Aktion weitere Impulse ergeben! Ein echter Fortschritt in Hinsicht auf das Zusammenwachsen im Kirchspiel.

06.01.2024 - Kerzen-Meer in Reinersdorf

Insgesamt 70 SängerInnen gestalteten am Dreikönigstag das Weihnachtskonzert in der Reinersdorfer Kirche: Kleine Kurrende und Jugendchor wurden von Marcel Schrenk am Klavier begleitet, die Leitung hatte Stefan Jänke.

Der musikalische Rückblick in den Advent geschah komplett in Kerzenlicht – die Kleine Kurrende steckte nach ihrem Einzug den Jugendchor quasi mit Licht an.

Super: Das Publikum (etwa 200 Leute waren gekommen) sang bei vielen Gelegenheiten kräftig mit.

Kurz vor Konzert-Ende gaben sich schließlich noch Kaspar, Melchior und Balthasar aka  die Sternsinger die Ehre und stellten die diesjährige Aktion vor. Sie konnten am Ausgang in ihrer Spendendose eine stattliche Summe für Hilfsprojekte in Amazonien sammeln.

Danke an die zahlreichen HelferInnen,die  bei Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung mit zugepackt haben!

23.12.2023 - Lichttechnik im Einsatz

Die in diesem Jahr neu angeschaffte Lichttechnik kommt wieder zum Einsatz! Peter Weitze, der sich in Reinersdorf schon viele Jahre für das Krippenspiel engagiert, vertieft sich in die Bedienung des neuen Verfolger-Scheinwerfers, damit am 24. alles rund läuft.

22.12.2023 - Tradition in Reinersdorf: Weihnachtskonzert zu Dreikönig

Jugendchor Großenhain und Kurrende Reinersdorf starten mit einem Weihnachtskonzert in der Kirche Reinersdorf ins neue Jahr: am Sa, 6.1. um 16 Uhr.

Die 75 jungen Mitwirkenden des Konzertes werden einen musikalischen Bogen vom Advent bis zum Dreikönigstag spannen.

Die SängerInnen der Kleinen Kurrende (Kinderchor der Kirchgemeinde) werden mit Kerzenlicht einziehen und den musikalischen Reigen eröffnen.

Der Jugendchor hat einen weiteren Choral aus dem „Ebersbacher Orgelbuch“ „ausgegraben“: „Nun kommen der Heiden Heiland“. Er singt diese Melodie zweimal: wie vor 300 Jahren in Ebersbach üblich und (dazu im Kontrast) in einer jazz-inspirierten Bearbeitung von Chorleiter Stefan Jänke.

Weiterhin wird Weihnachten als „Fest des Friedens“ thematisiert und eine Abordnung der Sternsinger erwartet!

Eintritt: 5 EUR, Kinder unter 14 Jahre haben freien Eintritt. Die Leitung hat Stefan Jänke, am Klavier begleitet Marcel Schrenk.

22.12.2023 - Novum in Radeburg: Weihnachtskonzert der beiden großen Chöre im Kirchspiel

Nach einem ersten gemeinsamen Projekt, in dem die beiden Chöre Musik aus den etwa 250 Jahre alten „Ebersbacher Orgelbuch“ lebendig werden ließen, singen sie wieder zusammen: Der Kirchenchor Radeburg/Naunhof/Bärnsdorf und der Eltern-LehrerInnen-Ehemaligen-Chor des Netzwerks Kinderchöre – und diesmal sogar mit einem kleinen Orchester und Gesangssolisten!

Wann? So, 7. Januar 17.00 Uhr

Wo? Kirche Radeburg

Die Leitung haben Veit Martin und Stefan Jänke. Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden zur Deckung der Kosten gebeten. Die Kirche wir geheizt sein.

Die Kantate „Jesu, meine Freude“ des Barock-Komponisten Dietrich Buxtehude wird neben der doppelchörigen Motette „Lobe den Herren, meine Seele“ von Heinrich Schütz das Hauptwerk des Konzerts sein. Dazu präsentieren beide Chöre einen bunten Strauß weihnachtlicher und winterlicher Musik vom traditionellen Weihnachtslied bis hin zu beschwingter Wintermusik aus Amerika.

Die beiden Choräle „Verleih uns Frieden“ und „Nun ruhen alle Wälder“ aus dem „Ebersbacher Orgelbuch“, die beide Chöre mit Unterstützung des Neustart-nach-Corona-Programms IMPULS aufnahmen, werden ebenfalls erklingen: Verleih uns Frieden und Nun ruhen alle Wälder.

10.12.2023 - 2. Advent mit Doppelchor

In Niederebersbach fand der Gottesdienst zum 2. Advent statt, in dem auch die neue Verwaltungsleiterin Frau Brendel in ihren Dienst eingeführt wurde.

Der Eltern-LehrerInnen-Ehemaligen-Chor gestaltet die Stunde musikalisch aus – u.a. mit dem Doppelchor „Lobe den Herren, meine Seele“ von Heinrich Schütz.

Am Donnerstag vor dem 2. Advent sang der Chor bereits auf dem Großenhainer Weihnachtsmarkt.

03.12.2023 - 1. Advent im Schnee

Das gab es schon eine Weile nicht mehr: ein Familiengottesdienst zum 1. Advent im verschneiten Reinersdorf.

Und auch das gab es schon sehr lange nicht mehr: eine mit Kerzen einziehende Kleine Kurrende.

01.12. 2023 - Jugendchor eröffnet Adventskalender des Chorverbands

Der Adventskalender des Sächsischen Chorverbandes startet heute mit einem Jugendchor-Video!

Die Ausschnitte aus dem Weihnachtsmusical „Du Kind in der Krippe“ hatten wir im ersten Corona-Winter im Homeoffice aufgenommen.

21.11. 2023 - Jugendchor gratuliert Kupferbergschule

Die „Oberschule Am Kupferberg“ in Großenhain feierte 60. Jubiläum – mit einem Tag der offenen Tür.

Unser Jugendchor – der ja ein Joint Venture auch mit dieser Schule ist – hatte die Ehre, den Tag im Beisein von Großenhains Oberbürgermeister Dr. Sven Missbach und Schulleiter Max Gräf musikalisch zu eröffnen.

15.11. 2023 - Video-Premiere!

Als letzte Etappe im Projekt „Altes neu gehört“ des Eltern-LehrerInnen-Ehemaligen-Chores wird das Video zum Choral „Nun ruhen alle Wälder“ veröffentlicht.

Vielen Dank an alle am Projekt Beteiligten: SängerInnen des Chores und der Gäste aus Radeburg/Bärnsdorf/Naunhof, Organist Jan Katzschke, Tonmeister Kilian Gaupisch und artgenossen.tv aus Dresden sowie den Projektleiter Stefan Jänke.

Danke für die Förderung an das Programm IMPULS und den BMCO.

11.11. 2023 - Martinstag in Reinersdorf

Zum Martinsfest in Reinersdorf sang die Kleine Kurrende. Trotz unwirtlichen Wetters war die Kirche gut gefüllt, was sicher auch daran lag, dass eine Taufe stattfand.

Das Martinsspiel wurde unter Anleitung von Gemeindepädagogin Sigrun Köster von Ebersbacher Christenlehre-Kindern gestaltet, die überwiegend  Kurrende-Kinder waren und jetzt im Jugendchor singen. 

Besonders erfreulich: die Kleine Kurrende ist gewachsen: 20 Kinder machen mit!

02.11. 2023 - Verleih uns Frieden gnädiglich - Choral aus dem Ebersbacher Orgelbuch

mit dem Eltern-LehrerInnen-Ehemaligen-Chor des
www.netzwerk-kinderchoere.de und Gästen aus den Kirchenchören Radeburg/Bärnsdorf/Naunhof/Bärwalde/Steinbach

Orgel: Jan Katzschke
Leitung: Stefan Jänke
Recording/Mix: Kilian Gaupisch
Video: artgenossen.tv

Entstanden im Frühjahr 2023 in der Kirche von Niederebersbach mit Förderung des Programms IMPULS des BMCO

01.11. 2023 - Jugendchor konzertiert 2024 in Wittenberg und Torgau

Im Jahr 2024 begeht die Evangelische Kirche ein wichtiges Jubiläum: 1524 erschien in Wittenberg »Eyn geystlich Gesangk Buchleyn«. Herausgegeben wurde es vom Torgauer Kantor Johann Walter, die Vorrede schrieb Martin Luther. 500 Jahre evangelische Kirchenmusik. Von Torgau und Wittenberg aus ging die Idee in die Welt, den Glauben singend zu verbreiten. Diese Idee ist auch 500 Jahre später höchst wirkmächtig: Im Evangelischen Chorverband sind deutschlandweit 18.500 Chöre mit rund 340.000 Sängerinnen und Sängern aktiv, die in unzähligen Konzerten und Gottesdiensten ihren Glauben singend verbreiten.

Zehn renommierte Chöre aus allen Teilen Deutschlands werden im Jubiläumsjahr 2024 nach Torgau und Wittenberg reisen, um an den Ursprungsorten der evangelischen Kirchenmusik Gottesdienste und Konzerte zu gestalten, ausgewählt aus einem Bewerberfeld von fast 40 Chören. Vertreten ist ein breites Spektrum evangelischer Kirchenmusik: Kinder- und Jugendchöre, Kantoreien und Kammerchöre von Augsburg im Süden bis Oldenburg im Norden.

Ausgewählt wurden:

24.-25. Februar: Rostocker Motettenchor, Leitung: Kirchenmusikdirektor Prof. Dr. h.c. Markus J. Langer             

9.-10. März: Jugendchor Großenhain-Reinersdorf-Ebersbach, Leitung: Stefan Jänke                                      

20.-21. April: Madrigalchor bei St. Anna Augsburg, Leitung: Kantor Johannes Eppelein

19.-20. Mai: Augustiner-Vocalkreis Erfurt, Leitung: Landeskirchenmusikdirektorin Ingrid Kasper

15.-16. Juni: Cappella Nuova Sindelfingen, Leitung: Bezirkskantor Daniel Tepper                                           

6.-7. Juli: Ohmsteder Vokalensemble (Oldenburg), Leitung: Landeskirchenmusikdirektorin Beate Besser             

24.-25. August: Kammerchor St. Jacobi Göttingen, Leitung: Kantor Stefan Kordes                                           

14.-15. September: Mädelchor Saalfeld, Leitung: Kantor Andreas Marquardt                                    

19.-20. Oktober: Chor der Hochschule für Kirchenmusik Dresden, Leitung: Prof. Stephan Lennig                            

16.-17. November: Stuttgarter Hymnus-Chorknaben, Leitung: Rainer Johannes Homburg                                       

Initiiert wurde »fides cantat« von den Kirchenmusikern in Torgau und Wittenberg, Christiane Bräutigam, Thomas Herzer und Christoph Hagemann, unterstützt vom Kulturbüro der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), von der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) und der Evangelischen Wittenberg-Stiftung.

27.-29.10. 2023 - StarterWochenende des Jugendchores

Zum ersten Mal weilte der Jugendchor in Torgau – dort, in der erst kürzlich eröffneten Jugendherberge und im Johann-Walter-Saal der Ev. Jugendbildung fand das diesjährige StarterWochenende statt.

Etwa der halbe Chor machte sich auf – natürlich fast alle Neulinge der letzten zwei Jahre und einige „alte Hasen“ – um sich mit den Gepflogenheiten im Chor und mit Standards des Repertoires bekannt zu machen.

Neben dem Singen, Konzentrations- und Entspannungsübungen, Dance-WarmUps, einem English Tutorial und dem Lernen von Gebärden spielte auch eine Rolle, wie man sich auf dem Notenblatt orientiert, wo man Informationen über den Chor findet, und es gab einen kleinen Ausflug in die mittlerweile 20jährige Geschichte des Geschichte des Chores.

Natürlich durfte ein Spaziergang durch Torgau nicht fehlen: Schloss Hartenfels mit Bärenzwinger und Aussichtsturm war genauso eine Station wie das Dankmal an der Elbe, das an die erste Begegnung amerikanischer und sowjetischer Soldaten bei der Befreiung Deutschlands im Zweiten Weltkrieg erinnert.

Ein Spiele-Abend mit Chorquiz rundete das Wochenende ab, und nicht zuletzt konnten die SängerInnen die partielle Mondfinsternis bestaunen.

Als Höhepunkt wurde schließlich der Sonntagsgottesdienst in der Schlosskirche musikalisch ausgestaltet.

Das Projekt wurde (wie auch schon die Sommerreise an die Ostsee) über die Stadt Großenhain vom „Zukunftspaket für Bewegung, Kultur und Gesundheit“ der Bundesregierung unterstützt.

 

21.10. 2023 - Sunday For Future 6.2

Etwa 50 Leute ließen sich am 21. Oktober zur Wiederholung der Sunday-For-Future-Ausgabe 6 in die Kirche von Niederebersbach einladen.

Katja Wolf vom Deutschen Verband für Landschaftspflege (DVL)- Landesverband Sachsen e.V. stellte die Initiative „fairpachten“ vor, Andreas Hübler (Radeburger Stadtrat) sprach über das nahe Großdittmannsdorf gefährdete Moor.

Stefan Jänke gab einen Überblick über die 2023er Aktivitäten auf der Aufforstungsfläche in Zabeltitz.

Der Jugendchor sang von der Empore u.a. das Schöpfungsmusical von Stefan Jänke und lud die ZuhörerInnen ein, den Choral „Nun danket alle Gott“aus dem „Ebersbacher Orgelbuch“ mitzusingen – auf dieselbe Art, wie es vor ca. 250 Jahren gemacht wurde.

01.10. 2023 - Sunday For Future 6.1

Etwa 150 BesucherInnen verfolgten am 1. Oktober in der wunderbar geschmückten Großenhainer Marienkirche die im Rahmen des 27. Großenhainer Bauernmarktes angebotene 6. Ausgabe von „Sunday For Future“.

In der gemeinschaftlich von den Kirchgemeinden Ebersbach und Großenhainer Land ausgerichteten und auch von der Diakonie Meißen unterstützten Veranstaltung öffneten sich „Fenster“ zu folgenden Themen:

Moore und ihre Bedeutung global und hier bei uns. Viele wissen evtl. gar nicht, dass in unmittelbarer Umgebung Moore existieren – und gefährdet sind!

„Fairpachten“ – wie können Landbesitzer (z.B. die Kirche) sicherstellen, dass Landwirtschaftsbetriebe, die das Land pachten, ökologische Mindeststandards einhalten, um so Klima und Umwelt schützen.

Außerdem gab es einen Überblick über das Jahr auf der Aufforstungsfläche in Zabeltitz: im 3. Jahr dauern die Gießaktionen an und Vielfalt der Flora und Fauna entwickelt sich erstaunlich.

Der Jugendchor Großenhain-Reinersdorf-Ebersbach steuerte mit Stefan Jänkes Musical „Schöpfung, drum Menschen, lasst das Warten nicht“ die passende Musik bei.

Die Veranstaltung wird am 21.10. um 17.00 Uhr in der Kirche von Niederebersbach wiederholt.

24.09. - Konzert in Niederebersbach: Jesu bleibet meine Freude

KONZERT FÄLLT AUS - KRANKHEITSBEDINGT

Arien und Choräle von Johann Sebastian Bach (1685-1750) und aus den Ebersbacher Orgelbüchern.  

Am 24.September laden wir wieder um 17.00 Uhr zu einem Orgelkonzert in die Kirche Niederebersbach ein. Jan Katzschke (Orgel) und Clemens Heidrich (Bariton) lassen Arien und Choräle von Johann Sebastian Bach und aus den Ebersbacher Orgelbüchern (um 1800) erklingen. Damit kann die Choralpraxis vor 200 Jahren rekonstruiert werden.

Es ist ein Erlebnis, diese alten, handgeschriebenen Choralbücher durchzublättern. Sie geben einen Einblick in die Choralpraxis dieser Zeit. Und es lässt sich eine beeindruckende Brücke zwischen Johann Sebastian Bach und dem Gemeindealltag der Kirchgemeinden Ebersbach aufzeigen.

 

17.09. - Konzert zum Tag des Friedhofs

Am 17. September 2023 (Tag des Friedhofes) konnte man in Niederebersbach dem Friedhofsspaziergang eine Sonntagsmusik in der Kirche folgen lassen.

Die „Neue himmlische Cantorey“ mit MusikerInnen aus Leipzig, Berlin, Chemnitz und Dresden brachte Werke von Heinrich Schütz, Philipp Heinrich Erlebach und Johann David Heinichen auf historischen Instrumenten zu Gehör. 

Der sonore Klang einer Gambe, der weiche, leise Ton von Violinen, die mit Darmsaiten bespannt sind, das melodiöse Näseln eines Barockfagottes ließ die Kompositionen so wahrnehmbar werden, wie sie ähnlich auch vor 300 Jahren in den Kirchen erklangen.

12.09. - demnächst: Sunday For Future 6.0

Der Jugendchor wird die nächste Ausgabe von „Sunday For Future“ musikalisch gestalten.

U.a. wird die konzertante Fassung von Stefan Jänkes Musical „Schöpfung, drum,Menschen, lasst das Warten nicht“ zu hören sein,  dazu gibt es eine Coverversion des aktuellen Prinzen-Songs „Krone der Schöpfung“.

09.09. - Elternchor beim Teichfest in Weßnitz

Einige SängerInnen des Eltern-LehrerInnen-Ehemaligen-Chors wohnen in Weßnitz – und da liegt es nahe, auch dort einmal aufzutreten.

Gelegenheit bot das 9. Teichfest – ein Dorffest für Jung und Alt – des Ortsvereins Edelweiß e.V.

Bei hochsommerlichen Temperaturen unterhielt der Chor die Festgäste am Nachmittag im Festzelt mit Songs von ABBA oder Udo Jürgens, mit „Oh Champs Elysee“, Lieder aus dme Film „Die Kinder des Ms. Matthieu“  u.a.

03.09. - Erntedankfest in Reinersdorf

In der reich geschmückten Reinersdorfer Kirche (im Bild ist nur ein kleiner Teil der Erntegaben zu sehen) sang der Jugendchor zum Erntedank-Festgottesdienst.

Gottesdienst-Start um 9.00 Uhr ist für den Chor vorsichtig gesprochen ungewöhnlich. Das Gähnen als Einsinge-Übung fiel dadurch sehr authentisch aus 😉

27.08. - Gottesdienst zum Schulanfang

Die Kleine Kurrende gestaltet wie jedes Jahr den Schulanfangsgottesdienst mit – diesmal in Oberebersbach von der Orgelempore aus.

Ab sofort sind neue SängerInnen wieder herzlich willkommen: mittwochs trifft sich die Kurrende von 14.15-15.15h in der Grundschule in Kalkreuth.

24.08. - Jugendchor startet!

Der Jugendchor bietet für Neulinge in diesem Jahr wieder ein StarterWochenende an: vom 27.-29.10. geht es dafür nach Torgau, wo die Jugendherberge das Quartier bietet und der Chor im Sonntagsgottesdienst singen wird.

Neulinge sind ab sofort herzlich willkommen, zum Schnuppern in der Probe vorbeizukommen – Do, 15.15h im Alberttreff in Großenhain

02.08. - erstes trinationales Begegnungsprojekt

Gemeinsam mit Partnerensembles aus Mexico (Coro Juvenil Domus Artis, Chetumal) und Litauen (Kinder-Ensemble „Šebukai“ Vadžgirys) führten der Jugendchor sein erstes trinationales Projekt durch – eine offene Begegnungsreise nach Litauen.

Offen bedeutete in diesem Fall, dass auch zahlreiche Erwachsene teilnahmen.

Wir studierten im Herrenhaus Dvaras Bebirva gemeinsam ein kleines Programm aus Musik in fünf Sprachen ein und führten das bei zwei Gelegenheiten auf. Die Leitung hatten Gabriel Trujillo del Rio aus Mexico, Lina Lukošiene aus Litauen und unser Chorleiter Stefan Jänke.

Dazu gab es zahlreiche Möglichkeiten für gemeinsame Unternehmungen: Wir waren sowohl in der Natur, wie auch in großen Städten unterwegs, Höhepunkte waren jedoch die gemeinsamen Abende: Eine „Fiesta Mexicana“, ein „Litauischer Abend“ und eine Einladung der Kirchgemeinde Babtai zum Abendessen nach einem Konzert boten Gelegenheit zu Begegung und Austausch.

Fazit: Verständigung in drei bzw. incl. Englisch vier Sprachen ist gar nicht so kompliziert!

Ein ausführlicher Reisebericht findet sich HIER!

30.07. - mobile Werbung für Jugendchor

Für zahlreiche unserer Chorfahrten ist Busunternehmen Langer aus Großenhain ein zuverlässiger Partner.

Nun arbeiten wir auch auf einer anderen Ebene zusammen: einer der Langer-Busse fährt seit Ende Juli Werbung für den Jugendchor und das Netzwerk Kinderchöre.

19.07. 2023 - Jugendchor ist zurück von der Ostsee

Das Wichtigste vorab: Eine Woche lang war Zeit, zweimal täglich ausführlich an den Strand zu gehen…

…„Zwischendurch“ wuchs ein Konzertprogramm rund um das Musical „Schöpfung, drum Menschen, lasst das Warten nicht“ von Stefan Jänke heran, wurde ausführlich Stimmbildung (einzeln, in kleinen und in großen Gruppen) mit Dita Kosmakova gemacht, Chor-Beutel wurden gestaltet und Makramees geknüpft. Und nicht zu vergessen: das Abschlussfest wurde vorbereitet.

Nach dieser entspannten Woche des 200m-Pendelns zwischen Jugendherberge und Strand war dann geballte Aktivität angesagt:

Sonnabend in Rostock: Zoobesuch, Spielplatz am Gerberbruch, Straßenmusik und Abendessen in der City und Spaziergang auf der Warnemünder Mole

Sonntag: Gottesdienst mit Taufe und Matinée in Warnemünde, Eröffnung der 7. Eickelberger Kunstkirche und Paddeln im Warnow-Durchbruchstal

Montag in Wismar: Tafelmusik für den „Mittagstisch mit Leib und Seele“ in der Nikolaikirche, den Nachbau einer mittelalterlichen Kogge besichtigen, auf den höchsten Kirchturm der Stadt steigen und dann noch ein Chorkonzert in Tempzin hören.

Dienstag: den Kletterwald unsicher machen, Basteln, am Strand Pizza essen und ein Abschlussfest feiern.

Was will man mehr!

Einen ausführlichen Fotobericht gibt es HIER!

Vielen Dank für die finanzielle Unterstützung des Projekts an

  • das Zukunftspaket des Bundesfamilienministeriums,
  • an den Sächsischen Musikrat
  • an die ev.-Luth. Landeskirche Sachsens
  • an die KD-Bank-Stiftung

02.07. 2023 - Schuljahresabschlusskonzert

Es ist schon eine richtige Tradition: Der Jugendchor lädt zum Schuljahresabschlusskonzert ein – dieses Jahr nach Reinersdorf.

Nach einem reichlich einstündigen Konzert (Motto: „dass Frieden werde“) mit Belobigung zuverlässiger Sängerinnen und Verabschiedung von langjährigen SängerInnen ging es dann im Pfarrgarten mit opulentem Picknick weiter.

Sowohl beim Picknick wie bei der Vorbereitung des Konzerts sind so viele Leute beteiligt: vielen Dank für alles Mitmachen!

24.06. 2023 - Orgelbuch-Aufnahmen sind online!

 

24.06. 2023 - Johannestag mit Kleiner Kurrende und Flöten

Gemeinsam mit Pfarrer Maurer und dem Flötenkreis gestaltete die Kleine Kurrende die Johannes-Andacht auf dem Friedhof in Oberebersbach.

Für den Kinderchor war es die letzte Aktion im Schuljahr. Nach der Andacht präsentierten die SängerInnen für die leider nicht so zahlreich anwesenden ZuhörerInnen noch Auszüge aus dem Programm „Reise durch die Zeit“, das sie zur Teilnahme am großen Netzwerk-Kinderchöre-Konzert in Großenhain einstudiert hatten.

18.06. 2023 - Jubelkonfirmation mit viel Musik!

Für eine reiche musikalische Gestaltung des Gottesdienstes zur Jubelkonfirmation in der Kirche von Reinersdorf sorgte heute der Eltern-LehrerInnen-Ehemaligen-Chor. Es erklang Musik von ABBA, Udo Jürgens und auch klassische Kirchenmusik.

Zu dem beendete er offiziell sein Projekt „Altes neu gehört“, das er mit Hilfe des Neustart-nach-Corona-Programms IMPULS vom Bundesmusikverband Chor und Orchester durchführen konnte.

Wie schon beim Stadtfestkonzert präsentierten die SängerInnen Chorsätze, die Chorleiter Stefan Jänke aus dem wahrscheinlich ca. 250 Jahre alten „Ebersbacher Orgelbuch“ gewonnen hat. 

Das Orgelbuch dokumentiert, wie man zur damaligen Zeit wahrscheinlich in der Ebersbacher Kirche gesungen hat.

Bald wird diese Musik auch im Internet zum Nachhören verfügbar sein.

05.06. 2023 - save the date: 2. Juli - 16 Uhr!

Das Schuljahresabschlusskonzert ist nicht mehr weit! Wie jedes Jahr verabschiedet sich der Jugendchor mit einem Konzert in die Ferien. Dabei werden besonders zuverlässige SängerInnen gewürdigt und langjährige Chormitglieder, die wegen Ausbildung oder Studium den Chor verlassen, verabschiedet.

Achtung: Eintrittskarten gibt es nur an der Abendkasse!

In den Sommerferien gibt es zwei musikalische Freizeiten: Der Jugendchor reist für 10 Tage an die Ostsee – genauer gesagt nach Warnemünde.

Anschließend macht sich eine bunt gemischte Reisegruppe nach Litauen auf. Für dieses Projekt empfangen wir Besuch von unserem Partnerchor aus Mexico: Chorleiter Gabriel Trujillo und seine Assistentin Karina Riveros werden an dieser Reise teilnehmen und einige Tage in Sachsen verbringen.

04.06. 2023 - Stadtfest in Großenhain 2.0

Auch der Eltern-LehrerInnen-Ehemaligen-Chor und der Jugendchor waren auf dem Großenhainer Stadtfest vertreten.

Die Erwachsenen sangen auf der Bühne auf dem unteren Frauenmarkt unter dem Motto „Ihr von morgen“ und stellten dabei auch erstmals Resultate aus dem aktuellen Projekt „Altes neu gehört“ vor : „Ausgrabung“ von Choralbearbeitungen aus dem 18. Jahrhundert aus in unserem Gemeindearchiv aufgefundenen Orgelbuch-Manuskripten.

Der Jugendchor sang auf der großen Bühne auf dem  Hauptmarkt ein Programm unter dem Titel „dass Frieden werde“.

Bei wunderbarem Wetter waren alle Veranstaltungen sehr gut besucht!

03.06. 2023 - Stadtfest in Großenhain 1.0

Als Träger des Netzwerks Kinderchöre ist unsere Kirchgemeinde zu einem wichtigen Akteur in der regionalen Chorszene geworden. Beim Stadtfest in Großenhain wurde das wieder deutlich. 

Die Kleine Kurrende war als erster unserer drei Chöre bereits am Sonnabend am Konzert „Reise durch die Zeit“ beteiligt.

Ganz rechts standen die 10 Sängerinnen und stimmten kräftig mit ein in den Chor der 110 Kinder auf der Bühne.

02.06. 2023 - neues Video vom Jugendchor

Mit Breakaway veröffentlicht der Jugendchor sein siebentes und letztes Video aus der 2022er Aufnahme-Session, die über die Deutsche Chorjugend von Aufholen nach Corona gefördert wurde.

01.06. 2023 - Hausparty im Alberttreff

Der Jugendchor probt schon seit vielen Jahren donnerstags in Großenhain im Saal des Soziokulturellen Zentrums Alberttreff.

Anlässlich des Kindertags fand nun dort eine „Hausparty“ statt, bei der sich alle Gruppen, die das Haus alltäglich mit Leben füllen, präsentieren konnten. Da der Termin auf den normalen Probentag fiel, war es für den Jugendchor ein leichtest, ein kleines Konzert zu geben.

Bei der Gelegenheit sei dem Team vom Alberttreff herzlich für die langjährige und vielfältige Unterstützung der Chorarbeit gedankt.

31.05. 2023 - Abschied von Ina Spindler

Mit einer bewegenden und musikalisch reich ausgestalteten Trauerfeier nahmen Familie und Kirchgemeinde Abschied von Ina Spindler. In den vergangenen 11 Jahren war sie als Organistin und in vielen anderen Belangen in der Gemeinde aktiv. 

Der  Ebersbacher Frauenchor unter Leitung von Ullrich Ziller, Mitglieder des ehemaligen Großenhainer Vokalkreises unter Leitung von Stefan Jänke, ihr Sohn Friedemann und Posaunenchor-BläserInnen aus der ganzen Region unter Leitung von Veit Martin verabschiedeten sie musikalisch.

Folgender Nachruf wird im Gemeindebrief veröffentlicht:

Am Dienstag, den 9.Mai wurde unsere langjährige Organistin, Kirchnerin und Verwaltungsmitarbeiterin Ina Spindler nach einer langen und schweren Krankheit von Gott heimgerufen. Mit ihrer Musik hat sie über viele Jahre unsere Gottesdienste bereichert, mit viel Liebe zum Detail hat sie die Kirche in Niederebersbach geschmückt und mit ihrer schönen Handschrift die Urkunden und Kirchenbücher der Gemeinde gestaltet. Sie hatte immer ein offenes Ohr für alle Belange unserer Gemeindeglieder.

Sie hat fest auf Gottes Liebe und Gegenwart vertraut, und hat unseren christlichen Glauben gestärkt und gab Menschen Hoffnung.

Unermüdlich hat sie im Gebet alle Menschen und Anliegen unserer Gemeinden vor Gott gebracht.

Dankbar sind wir als  Kirchgemeinde für die gemeinsame Zeit und für die vielfältige Zusammenarbeit.

In der Hoffnung auf die Auferstehung und in großer Dankbarkeit halten wir das Andenken an Ina Spindler in Ehren. Der Schöpfer allen Lebens, der in Jesus Christus den Tod überwunden hat, sei
ihr und allen gnädig.

Die Kirchgemeindevertretungen der Kirchgemeinden Ebersbach und Reinersdorf

30.05. 2023 - Jugendchor im Radio!

Der Jugendchor ist „Chor der Woche“ bei Deutschlandfunk Kultur.

Hier kann man den Beitrag nachhören, in dem Helene aus dem Alt und der Chorleiter über den Chor erzählen!

29.05. 2023 - Flötenkreis gestaltet Pfingstgottesdienst

Der Flötenkreis unserer Kirchgemeinde unter Leitung von Martina Weiß gestaltete am Pfingstmontag in der Niederebersbacher Kirche den Gottesdienst musikalisch aus.

Das nächste Mal ist das Ensemble gemeinsam mit der Kleinen Kurrende zur Johannesandacht auf der Obereberbacher Friedhof zu hören: am 24.6. um 17.30h.

11.05. 2023 - Choraufnahmen in Niederebersbach

Die zweite Etappe des Projektes „Altes neu Gehört“ (gefördert vom Bundesprogramm IMPULS des Bundesmusikverbands Chor und Orchester) ist geschafft: Choraufnahmen wurden in der Kirche Niederebersbach hergestellt.

Neben SängerInnen aus dem Eltern-LehrerInnen-Ehemaligen-Chor waren auch Leute aus den Chören der südlichen Kirchspiel-Region (aus Radeburg, Bärnsdorf, und Bärwalde…) mit von der Partie. Wir freuen uns über diesen Kontakt!

Jetzt ist Nachbearbeitung am Computer angesagt, bevor im Juni die Videoaufnahme ansteht.

30.04. 2023 - musikalisch reiche Konfirmation

Zur Konfirmation – dieses Jahr in Oberebersbach – sang wie gewohnt der Jugendchor. Es war ein musikalisch sehr reicher Gottesdienst.

Unter den 10 KonfirmandInnen waren auch zwei Sängerinnen aus dem Chor, und die hatten das Privileg, sich ihre Lieblingsmusik aus dem Chor-Repertoire für diesen Gottesdienst zu wünschen.

Danke für die Fotos an Eike Bode!

 

27.04. 2023 - bald ist Stadtfest in Großenhain

und dort es gibt einige Auftritte unserer Chöre!

16.04. 2023 - Orgel-Aufnahmen in Niederebersbach

Obwohl an diesem Sonntag Vormittag kein Gottesdienst in Niederebersbach stattfand, klang die Orgel volltönend – Grund: es fanden Ton-Aufnahmen für das Projekt „Altes neu gehört“ des Eltern-LehrerInnen-Ehemaligen-Chores statt (gefördert durch IMPULS – ein Förderprogramm der Bundesregierung und des Bundesmusikverbands Musik und Orchester).

Organist Jan Katzschke erweckte Musik zum Leben, die vermutlich um 1775 vom damaligen Ebersbacher Kantor in ein Notenbuch notiert wurde. Nachdem Pfr. Maurer sie vor einiger Zeit im Archiv entdeckt hatte, studierte Stefan Jänke das ca. 250 Seiten umfassende Buch und wählte einige Stücke aus, um sie für Chor zu bearbeiten.

Im Verlauf des Frühlings werden die ChorsängerInnen  Bearbeitungen einstudieren und auch ein Video produzieren.

Einen Vorgeschmack auf die Musik kann man mit der Choralbearbeitung „Wachet auf, ruft uns die Stimme“  bereits hören.

Das Projekt bietet gleichzeitig Möglichkeiten für erste Zusammenarbeit der Chöre im neuen großen Kirchspiel: Es werden Gäste aus den Kirchenchören Radeburg, Bärnsdorf, Berbisdorf, Naunhof, Steinbach und Bärwalde teilnehmen.

10.04. 2023 - Ostermontag in Oberebersbach

Auch wenn das Wetter draußen schon so richtig frühlingshaft war, fror man doch in der Kirche erheblich. Nichtsdestotrotz war die Stimmung bei den knapp 80 FamilienGottesdienstBesucherInnen sehr gut.

Die Kleine Kurrende versuchte, mit fröhlichen Liedern und ihrem kleinen Osterspiel ihren Teil dazu beizutragen.

08.04. 2023 - noch ein Jugendchor-Video!

LOVELY DAY ist das sechste Video aus dem Projekt „Mein neues Chorvideo“ aus dem vergangenen Jahr, das über „Aufholen nach Corona“ gefördert wurde.

08.04. 2023 - Kinderchor-Vormittag

Um den Ostermontags-Gottesdienst vorzubereiten traf sich die Kleine Kurrende am Karsamstag im Gemeinderaum Oberebersbach.

Neben den passenden Liedern für Ostern übten die Kinder mit Chorleiter Stefan Jänke eine kleine Evangelien-Spielszene, die wegen Corona bisher noch nicht live zur Geltung kommen konnte, sondern als Podcast produziert wurde.

Eine Entdeckungstour durch die Kirche bis hoch zu den Glocken, Spiele sowie Pizza und Bionade zum Mittag machten den Vormittag rund.

Außerdem war in der Kirche auch noch was zu finden…

26.03. 2023 - Sunday For Future - Ausgabe 5.2

In der Großenhainer Marienkirche wiederholte sich die Veranstaltung vom 12.3. – wieder sangen Wantewitzer Kirchenchor und Eltern-LehrerInnen-Ehemaligen-Chor gemeinsam. 

Bei beiden Durchgängen wurden Spenden für das nun schon 16 Jahre kontinuierlich arbeitende Großenhainer Hilfsprojekt in Negombo (Sri Lanka) gesammelt: 310 EUR kamen zusammen und werden zeitnah nach Sri Lanka transferiert.

Dass und wie das Zentrum immer noch arbeitet, konnte eine ehemalige Sängerin unseres Jugendchores bei einem Besuch vor Ort im Januar 2023 erfahren.

HIER kann man ihr extra für „Sunday For Future“ erstelltes Video sehen, in dem sie auch Eindrücke von ihrem Aufenthalt in Indien schildert.

12.03. 2023 - Sunday For Future - Ausgabe 5.1

In der Niederebersbacher Kirche sangen der Eltern-LehrerInnen-Ehemaligen-Chor und der Wantewitzer Kirchenchor zusammen von der Empore für die BesucherInnen von „Sunday For Future“.

U.a. aus den Chören, aber auch aus der Großenhainer Konfirmandenarbeit sowie von einer ehemaligen Jugendchor-Sängerin wurden diesmal die Fenster gestaltet, die Einblicke erlaubten, wie Nachhaltigkeit die Leute beschäftigt:

a) Täglicher Einkauf

b) Vielfalt von Pflanzen und Insekten auf Wiesen

c) Baum-Pflanzungen

d) ein Blick über den Tellerrand nach Sri Lanka, wo Spendengelder nach 17 Jahren immer noch wirken.

Eine Wiederholung der Veranstaltung findet am 26. März in der Marienkirche Großenhain statt – wieder 10.30 Uhr.

08.03. 2023 - Jugendchor gastiert in Riesa

Zur Feier des Internationalen Frauentags hatte der Bereich Migration der Diakonie Meißen den Jugendchor eingeladen, in der Trinitatiskirche Riesa ein Konzert zu geben. Reichlich 200 Leute hörten das reichlich einstündige Programm, in dem es – frauentagsgemäß – um Maria, die Mutter Jesu ging, und um Frieden.

Ein Highlight war wieder das Singen mit Gebärden.

26.02. 2023 - neues Jugendchor-Video online!

Rechtzeitig vor seinem Frauentags-Konzert in der Riesaer Trinitatiskirche am 8.3. 17.30 Uhr veröffentlicht der Jugendchor sein neues Video: Roar ist ein Song von Katy Perry, den der Chor bei seiner von „Aufholen nach Corona“ geförderten Aufnahmesession im Mai 2022 in der Reinersdorfer Kirche aufgenommen hatte.

08.02. 2023 - 5. Auflage von Sunday For Future wirft ihre Schatten voraus

Musikalisch von Kirchenchor Wantewitz und Eltern-LehrerInnen-Ehemaligen-Chor unter Leitung von Stefan Jänke gestaltet, findet am 12. und 26. März 2023 die nächste Ausgabe von „Sunday For Future“ statt.

Es öffnet sich eines der Fenster zu Nachhaltigkeitsthemen Richtung Sri Lanka, wo gerade eine ehemalige Sängerin des Jugendchores Großenhain-Ebersbach-Reinersdorf Erfahrungen sammelt. U.a. hat sie das Großenhainer Tsunami-Hilfsprojekt in Negombo besucht. Vor 17 Jahren wurde dort aus Mitteln einer großen Spendenaktion ein Zentrum für die Behindertenhilfe errichtet.

Ein weiteres Fenster stellt das Baum-Pflanz-Projekt der KonfirmandInnen der Kirchgemeinde Großenhainer Land vor, mit dem zum 4. Mal ein ekuIDEE – ein Preis des sächsischen Umweltministeriums – in unsere Gegend geholt werden konnte.

Praktisch wird es, wenn es um Nachhaltigkeit beim täglichen  Einkauf von Gemüse im Winter geht.

Unter der Überschrift „Lasst die Wiesen wieder blühen“ berichten wir über ein Projekt des BUND: kommunale Grünflächen in Meißen so zu pflegen, dass sich wieder Wiesenblumen und -kräuter entwickeln können.

26. - 29.01. 2023 - Jugendchor unterwegs

Dank der großzügigen Förderung durch das Förderprogramm IMPULS des Bundesmusikverbands Chor und Orchester konnte der Jugendchor ein verlängertes Probenwochenende unter dem Motto „power up“ veranstalten.

Als Gäste waren Pianist Marcel Schrenk und Vocal Coach Dita Kosmakova dabei.

Mit Stimmbildung und Bewegungstraining, dem Einstudieren neuer Stücke, Einzel-Coaching für die SolistInnen, Noten sortieren, dem Aufpolieren alter Songs  und nicht zu vergessen auch Rodeln waren die Tage gut gefüllt.

Bald werden die Ergebnisse zu hören sein!

21.01. 2023 - 1. Sächsischer Chorjugendtag

Der Jugendchor ist Mitglied des Sächsischen Chorverbandes und damit auch der Sächsischen Chorjugend.

Die veranstaltete den 1. Sächsischen Chorjugendtag in Leipzig. Neben dem Chorleiter war auch eine zweiköpfige Delegation aus dem Jugendchor-Sopran am Start.

Neben Infos zum Verbandsleben und dem Landesjugendchor gab es Workshops und ein Konzert mit dem Leipziger Vokalensemble Quintense.

14. 01. 2023 - Kreuzchor-Vesper!

Sternsingen und Auftritte um den Dreikönigstag sind Geschichte – Gelegenheit für die Beteiligten, sich mal was Gutes zu tun! Sternsinger, SängerInnen aus dem Jugendchor und der Kleinen Kurrende sowie deren Familien schlossen sich einer Aktion im „Netzwerk Kinderchöre“ an und fuhren nach Dresden zur Vesper in der Kreuzkirche.

Diese wurde  überwiegend von den Nachwuchs-Kruzianern gestaltet wurde, die ja im selben Alter sind, wie z.B. die Kurrendekinder

Alles in allem ein stimmungsvoller und motivierender Beschluss der weihnachtlichen Aktivitäten, bei dem die Sängerinnen sogar gemeinsam mit dem Kreuzchor ein Lied auf dem Altarplatz der Kreuzkirche singen konnten.

11. 01. 2023. - unsere Sternsinger waren erstmals in der Gemeindeverwaltung Ebersbach

Das schreibt Katrin Krüger von der Sächsischen Zeitung dazu: 

„Öffnet das Haus und öffnet das Tor“, singen die Ebersbacher Sternsinger. In vielen von 31 vorgemerkten Häusern haben sie in diesem Jahr schon den Segen gebracht. Doch zum ersten Mal singen sie mit der kleinen Kurrende in der Gemeindeverwaltung. Stefan Jänke und Pfarrer Maurer haben das in die Wege geleitet.

Und so trifft Organisatorin Andrea Kühne-Oelsner mit fast 20 Kindern im Foyer der Gemeindeverwaltung ein, wo neben Bürgermeister Falk Hentschel auch die Mitarbeiter Alexander Cadaun und Sandro Bockelt den kostümierten Kindern lauschen. „Wir haben unser Sternsingen im Kirchenblatt angekündigt, und wer unseren Besuch wünscht, konnte sich in der Kirche in eine Liste eintragen“, sagt die Ehrenamtlerin Kühne-Oelsner. Mit großem Aufwand setzt sie sich seit zehn Jahren für das Sternsingen in Ebersbach und Umgebung ein. Sie würde sich über Unterstützung sehr freuen, findet aber bisher niemanden.

Mit Stefan Jänke am Keyboard stellen auch Sternträgerin Thea (9) sowie die Heiligen Drei Könige Katharina (11), Hannah (10) und Donata (15) das Anliegen der Sternsingeraktion vor. Sie bitten um Spenden für Kinder in Indonesien, die dieses Jahr von der Sternsinger-Stiftung in den Mittelpunkt gerückt werden. Indonesien ist der größte Inselstaat der Welt. Auch dort sollen Kinder gesund und glücklich leben können, heißt es. In Vorbereitung ihres Einsatzes haben sich die Ebersbacher Sternsinger mit Indonesien beschäftigt.

Andrea Kühne-Oelsner bringt den ersten Segensspruch als Aufkleber über der Tür an. Klassischerweise wird er mit Kreide geschrieben, aber das macht sich schlecht auf Plaste. Die Kinder sprechen dazu ein kleines Gebet „für alle Menschen, die hier aus und ein gehen“. Gold, Weihrauch und Myrrhe sowie einen Fensterstern gibt es als Geschenke für die Spenden, von denen deutschlandweit im Vorjahr 47,8 Millionen Euro gesammelt worden sind. Die Sternsinger sind als Kinder die Einzigen, die das auf der Straße dürfen. Ihr Abschiedslied „Auf Wiedersehen, bis nächstes Jahr“ ist ernst gemeint.

06. 01. 2023. - Weihnachtskonzert in Reinersdorf

150 Gäste lauschten dem Jugendchor und Eltern-LehrerInnen-Ehemaligen-Chor am Dreikönigstag in der Reinersdorfer Kirche, beim nach zwei Jahren Corona-Unterbrechung wieder stattfindenden Weihnachtskonzert.

Das Programm beinhaltete neben alten und neuen Weihnachtsliedern auch eine Menge amerikanischer Weihnachts- und Wintermusik.

Die Sternsinger kamen auch vorbei, sangen gemeinsam mit dem Publikum einen Kanon und konnten sich über 277 EUR für ihre diesjährige Spendenaktion freuen.

05. 01. 2023. - Jugendchor zu Gast bei Neujahrskonzert

Als erste Aktion im neuen Jahr gastierte der Jugendchor beim Neujahrskonzert 2 der 1. Grundschule Großenhain. 14 der aktuell 63 Chormitglieder gingen mal an diese Schule, die sich für ihre zwei Neujahrskonzerte in die Marienkirche eingemietet hatte.

Zusammen mit den 150 singenden GrundschülerInnen gestaltete der Jugendchor ein 70minütiges Programm für die etwa 300 Gäste.

28.12. 2022. - Weihnachtsmusical und Weihnachtskonzert

Vor zwei Jahren war geplant, ein zweite Auflage des Weihnachtsmusicals „Du Kind in der Krippe“ anzugehen. letztlich wurde aus dem Vorhaben ein Split-Screen-Video mit Ausschnitten aus dem Musical: Ist natürlich zu Weihnachten immer wieder sehenswert ist!

In dieser Weihnachtszeit ist  wieder ein live-Weihnachtskonzert möglich: Am 6.1. 23 um 19.30 Uhr in Reinersdorf mit Jugendchor und Eltern-LehrerInnen-Ehemaligen-Chor! Alte und neue Weihnachtslieder werden erklingen, und: Amerikanische Weihnachts- und Winter-Songs – Let It Snow, Frosty, The Snowman, Marshmellow World und Jingle Bells – lassen grüßen!

25.12. 2022 - noch neues Jugendchor-Video!

Und wieder geht ein neues Jugendchor-Video online: rechtzeitig zum „Fest der Liebe“ der „Schrei nach Liebe“ von Die Ärzte.

18.12. 2022 - auf dem Weg zur Weihnacht - ein Konzert

Ein wunderschöner musikalischer Adventskalender wurde uns am 18. Dezember in der Kirche Niederebersbach unter der Überschrift „Inmitten der Nacht – Musikalische Besinnung auf dem Weg zur Weihnacht“ präsentiert.

In 24 Türchen haben uns Anett Ziller und Manuela Vorwergk (ehemalige Kantorin in Reinersdorf) besinnliche Vokal- und Instrumentalmusik präsentiert. Unterstützt wurden sie dabei von Ephraim Vorwergk (Gesang), Hannes und Gregor Funke (Gitarre und Schlagwerk), und Karl und Heinrich Ziller (Querflöte und Violoncello). 

Wie bereitet man sich in der unruhigen Adventszeit auf Weihnachten vor?

In der vorweihnachtlich geschmückten Kirche gelang es den InterpretInnen, mit den 24 unterschiedlichen musikalischen Beiträgen, eine Atmosphäre der Besinnung und Andacht zu schaffen. Jedes neue Türchen wurde mit Spannung erwartet. Und so konnte Knecht Ruprecht ebenso in der Kirche erklingen wie der Gesang der Engel und die Flöten der Hirten. 

Vielen Dank an alle, die zum Gelingen des Konzertes beigetragen haben.  

11.12. 2022. - Weihnachtsliedersingen in Oberebersbach

Endlich konnte am 3. Advent wieder das Weihnachtsliedersingen stattfinden: mit dem Männer-und Frauenchor unter Leitung von Ulrich Ziller und mit den Flöten- und AkkordeonspielerInnen.

Eine Besonderheit war, dass zur Freude vieler einige junge Männer aus dem Jugendverein das Konzert tatkräftig unterstützten.

Die Kirche war sehr gut gefüllt, und die ZuhörerInnen waren begeistert!

08.+15. 12. 2022. - auf dem Weihnachtmarkt in Großenhain

Jugendchor und Eltern-LehrerInnen-Ehemaligen-Chor nahmen die Gelegenheit wahr und sangen im Rahmen des Kulturprogramms auf dem Weihnachtsmarkt in Großenhain.

Damit verbunden ist der Dank an die Stadt Großenhain, dass beide Chöre ihre Proben im städtischen Soziokulturellen Zentrum Alberttreff abhalten können.

Da in diesem Jahr besonders viele Chöre auf der Weihnachtsmarktbühne präsent waren, gab es sogar Chorpodeste.

Und wie bereits vor Corona sorgte ein Profi für den guten Ton: Danke dafür an Soundfactory Pierre Schulze!

30. 11. 2022. - zu Gast bei den SeniorInnen

Im Ebersbacher Gasthof Freund hatten sich seit längerer Zeit wieder die SeniorInnen des Ortes zu einer Weihnachtsfeier versammelt, die ehrenamtlich von engagierten Frauen aus dem Dorf organisiert wurde.

Auch Bürgermeister Falk Hentschel ließ es sich nicht nehmen, vorbeizuschauen.

Die Kleine Kurrende war wieder einmal (vor Corona hatten wir diese Veranstaltungen auch schon mitgestaltet) eingeladen, ein kleines Programm zur Unterhaltung beizutragen – die Kinder machten das mit Bravour. Die Gäste ließen sich anstecken und stimmten mit ein!

28. 11. 2022. - neues Jugendchor-Video!

Der Jugendchor hat ein neues Video veröffentlicht!

Das Chor-Arrangement von  „Winter“ (Unheilig) ist schon eine Weile im Repertoire und ist nun HIER im www zu finden:

Das Video ist auch im digitalen Adventskalender des Sächsischen Chorverbandes verlinkt.

27. 11. 2022 - Familiengottesdienst zum 1. Advent

In Reinersdorf findet seit einigen Jahren am 1. Advent ein Familiengottesdienst statt. In diesem Jahr wurde er musikalisch vom Flötenkreis unter Leitung von Martina Weiß und von der Kleinen Kurrende unter Leitung von Stefan Jänke ausgestaltet.

10. und 12. 11. 2022 - zwei unterschiedliche Martinsfeste

Die Kinderchöre aus Reinersdorf/Ebersbach, Radeburg und Bärnsdorf/Naunhof hatten gemeinsam dafür geübt und nun wurde es ernst: Zwei Martinsfest sollten besungen wurden:

  1. in Radeburg: wow, so viele Gäste waren da, dass gar nicht alle in die Kirche passten. Es gab es eine kurze Andacht, anschließend ging es zur Friedenshöhe, wo für die SeniorInnen im Heim gesungen wurde.
  2. in Oberebersbach: nach der Martinsfeier in der Kirche (mit Martinsspiel der Christenlehre!) zogen die SängerInnen direkt hinter dem „Martin“ zu Pferde durch das Dorf und sangen ihre Lieder nocheinmal. Anschließend wurden Martinshörnchen geteilt und wer wollte, konnte sich an einer Bratwurst und warmen Getränken gütlich tun.

09. 11. 2022 - Kurrenden singen gemeinsam

Zu einem ersten gemeinsamen Projekt im neuen Kirchspiel trafen sich Kinderchöre der Südregion des Kirchspiels Radeburg: Die Kleine Kurrende Reinersdorf, die Kuurrende Radeburg und die Kurrende Bärnsdorf-Naunhof. Angeleitet von Veit Martin und Stefan Jänke übten sie die Lieder, die bei den Martinsfesten in Radeburg und Oberebersbach aufgeführt werden.

01. 11. 2022. - News beim Jugendchor

Der Jugendchor hat einen neuen Pianisten!

Marcel Schrenk aus Dresden wird den Chor ab sofort begleiten. Er ist studierter Pianist und wohnt mit seiner Familie in Dresden.

HERZLICH WILLKOMMEN!

02. und 09. 10. 2022 - Sunday For Future 4

Der Eltern-LehrerInnen-Ehemaligen-Chor gestaltete gemeinsam mit dem Wantewitzer Kirchenchor musikalisch die neue Auflage von „Sunday For Future“ aus – endlich wieder wie ursprünglich geplant, aber durch Corona zuletzt immer wieder vereitelt, sowohl in Großenhain (Marienkirche, im Rahmen des Bauernmarkts), als auch in der Niederebersbacher Kirche.

Chormitglieder aus beiden Chören gestalteten die Fenster, die sich mit Aufforstung, mit dem Bau einer PV-Anlage und der so eingesparten Menge an Kohlendioxid, sowie mit der Hilfe für die stark unter Druck stehende heimische Igel-Population befassten. Neben Tipps, wie man mit einem hilfsbedürftigen Igel umgeht, wurde die Igelhilfe Radebeul vorgestellt.

Die Kollekte aus beiden Veranstaltungen (450 EUR!) kommt vollständig der Igelhilfe Radebeul zu Gute.

18. 09. 2022 - Riesa singt!

Der Eltern-LehrerInnen-Ehemaligen-Chor beteiligte sich an „Riesa singt“. Gemeinsam mit Sängerinnen des Wantewitzer Kirchenchores gestaltete der Chor eines der zwei Mitsingangebote, das nicht wie geplant im Riesaer Tierpark, sondern im Ratssaal der Elbestadt stattfand.

Vorab war ein Kinderchor aus SchülerInnen der 1. Grundschule Großenhain und der Trinitatisschule Riesa aufgetreten.

Das Echo auf die Veranstaltung war hervorragend – u.a. auch in der Presse.

11. 09. 2022 - Erntedank und Schulanfang

Die Kleine Kurrende singt traditionell zum Familiengottesdienst zum Schulanfang, der dieses Jahr  mit dem Erntedankfest zusammenfiel und in Reinersdorf gefeiert wurde.

Gleichzeitig war es der letzte Auftritt mit den sieben großen Mädchen, die in die 5. Klasse des Gymnasiums wechseln, damit die Kleine Kurrende verlassen und überwiegend im Jugendchor weitersingen.

Wir haben jetzt also Kapazität für neue singbegeisterte Kinder!!!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner